Beschaffungsamt Bonn - Eingangsbereich mit Empfangstresen

Beschaffungsamt Bonn: Paribus-Gruppe verlängert Mietvertrag mit staatlichem Mieter um 15 Jahre

Die Paribus Immobilien Assetmanagement GmbH hat für die Fondsimmobilie des geschlossenen Immobilienfonds FHH Immobilienfonds Bonn – Beschaffungsamt Bonn (FHH Immobilienfonds Bonn – Brühler Straße UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG) den Mietvertrag mit dem bestehenden Mieter um 15 Jahre bis zum 23. Januar 2036 verlängert. Nutzer des Objektes ist das Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern. Das Objekt ist zu 100 Prozent vermietet.

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben – Anstalt des öffentlichen Rechts – (BImA) hat ihren bestehenden Mietvertrag für die Immobilie am Standort Bonn in der Brühler Straße 3 um 15 Jahre bis zum 23. Januar 2036 verlängert. Nutzer des fünfgeschossigen Büro- und Verwaltungsgebäudes ist das Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern, das an seinem Hauptsitz in Bonn als zentrale Organisation die Einkäufe des Bundes bündelt.

„Die langfristige Verlängerung des Mietvertrages spricht dafür, dass die Immobilie und der Standort dem Beschaffungsamt Bonn ideale Voraussetzungen bieten. Neben den flexiblen räumlichen und technischen Möglichkeiten ist die Immobilie verkehrstechnisch hervorragend angebunden. Wir freuen uns auf die nächsten 15 Jahre“, so Thomas Böcher, Geschäftsführer der Paribus Immobilien Assetmanagement GmbH.

Die Fondsimmobilie der FHH Immobilienfonds Bonn – Brühler Straße UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG stammt aus dem Baujahr 2011 und ist nordwestlich der Bonner City im Stadtteil Nordstadt innerhalb des Teilmarktes „Innenstadtring Nord“ gelegen. Sie verfügt über eine vermietbare Fläche von rund 7.564 m² und insgesamt 135 Pkw-Stellplätze. Das Objekt hat 2012 das DGNB-Zertifikat in Gold erhalten. 99 Prozent der Mietfläche werden durch das Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern genutzt, die verbleibenden 1 Prozent sind an ein Bistro vermietet.