Assetklasse Rail

Derzeit bieten wir kein Paribus Rail Portfolio zur Platzierung an.

 

 

Paribus Rail Portfolios: Geld aufs Gleis

Mobilität ist wirtschaftliche Notwendigkeit und menschliches Grundbedürfnis zugleich. Ob per Eselskarren oder LKW, ICE oder Frachtschiff – weltweit werden Rohstoffe, Lebensmittel, Waren und Güter aller Art transportiert und Menschen befördert. Verkehr verbindet Familien und verknüpft Volkswirtschaften. Er ist die Lebensader des täglichen Lebens und des wirtschaftlichen Wachstums – und bietet mit dem passenden Investment attraktive Anlagechancen.

 

Wachstumsmarkt Schienenverkehr: In rollende Sachwerte investieren

Güterverkehr ohne Bahn ist undenkbar. Nach dem Willen der Europäischen Union sollen daher bis 2030 30 Prozent des Straßengüterverkehrs über eine Distanz von mehr als 300 Kilometern auf Schiene und Binnenschiff verlagert werden – Wachstumsziele, die nur über einen signifikanten Ausbau des Schienenverkehrs erreicht werden können. 

Die Paribus Rail Portfolios investieren in das Herzstück des Schienenverkehrs – Lokomotiven zur Vermietung. Der Vorteil: Lokomotiven sind ein langlebiges Investitionsgut. Und es ist unerheblich, aus wie vielen Waggons ein Zug besteht. Eine Lok wird immer benötigt.

 

Wachstumsstarke DB-Wettbewerber setzen auf Miet- und Leasingfahrzeuge

Gerade die Wettbewerbsbahnen der Deutschen Bahn AG, die in den vergangenen Jahren stetig an Marktanteilen gewonnen haben, setzen dabei oft auf Miet- und Leasingfahrzeuge – ein beachtliches Marktpotenzial für Vermietungsgesellschaften und eine aussichtsreiche Anlagemöglichkeit für private Anleger.

 

Paribus Rail Portfolio III GmbH & Co. geschlossene Investment-KG
Angabe des jüngsten Nettoinventarwertes der Investmentgesellschaft
(Stand: 31. Dezember 2015)
 

Der jüngste Nettoinventarwert je Anteil der Paribus Rail Portfolio III GmbH & Co. geschlossene Investment-KG (nachfolgend „Investmentgesellschaft“) gemäß § 297 Abs. 2 KAGB beträgt 69,2 % des Beteiligungsbetrages (ohne Ausgabeaufschlag).


Wichtige Hinweise:


Der Nettoinventarwert wurde zum Bewertungsstichtag 31. Dezember 2015 ermittelt. Das zur Ermittlung des Nettoinventarwertes herangezogene Kommanditvermögen der Investmentgesellschaft soll während der Platzierungsphase weiter schrittweise aufgebaut werden. Die Platzierungsgarantie der Paribus Capital GmbH sichert die noch durch Anlegerbeitritte einzuzahlenden Einlagen bis zu einer Höhe von 10.000.000 Euro ab.

Der vorstehend ausgewiesene Nettoinventarwert berücksichtigt daher lediglich die Einlagen der Gründungsgesellschafter und der bis zum Bewertungsstichtag beigetretenen Anleger in Höhe von insgesamt 6.895.000 Euro, die bereits mittelbar erworbenen Eisenbahninvestitionsgüter, das bereits mittelbar aufgenommene Fremdkapital sowie die bis zu diesem Zeitpunkt der Investmentgesellschaft, der Beteiligungsgesellschaft und den Projektgesellschaften belasteten Kosten und eingegangenen Verbindlichkeiten.

Die oben genannte Platzierungsgarantie der Paribus Capital GmbH in Höhe von 10.000.000 Euro wurde für die Ermittlung des oben genannten Nettoinventarwertes nicht berücksichtigt. Unter Berücksichtigung der Platzierungsgarantie, welche für die Ermittlung des Nettoinventarwertes bei Berücksichtigung wie eingezahltes Kommanditkapital behandelt wird, würde der jüngste Nettoinventarwert je Anteil der Investmentgesellschaft gemäß § 297 Abs. 2 KAGB 76,5 % des Beteiligungsbetrages (ohne Ausgabeaufschlag) betragen.


Der angegebene Nettoinventarwert zum Bewertungsstichtag fällt somit insbesondere aufgrund der bis dahin lediglich geringen Kapitaleinzahlungen von rund 23,0 % des angestrebten Beteiligungskapitals in Höhe von bis zu 29.989.000 Euro niedrig aus. Die Aussagekraft des angegebenen Nettoinventarwertes ist während der Platzierungsphase stark eingeschränkt, da er ermittelt wurde, bevor sämtliche Anleger ihre Einzahlung geleistet haben und die Investmentgesellschaft sämtliche Vermögensgegenstände mittelbar erwerben konnte. Durch Einzahlungen der Anleger, die Investitionstätigkeit und ggf. die weitere mittelbare Aufnahme von Fremdkapital unterliegt der Nettoinventarwert Veränderungen.


Der Nettoinventarwert der Investmentgesellschaft wird künftig gemäß den gesetzlichen Vorschriften auf jährlicher Basis ermittelt und regelmäßig auf der Homepage der Kapitalverwaltungsgesellschaft (www.paribus-kvg.de) bzw. im Jahresbericht der Investmentgesellschaft mitgeteilt. Nach Abschluss der Platzierungsphase ist der Nettoinventarwert der Investmentgesellschaft auch bei Kapitalerhöhungen oder -herabsetzungen, welche das geplante Beteiligungskapital in Höhe von bis zu 29.989.000 Euro überschreiten, zu ermitteln und ebenfalls gemäß des vorstehenden Satzes mitzuteilen.

 

Fragen zur Beteiligung beantwortet Ihnen gern das Vertriebsteam der Paribus Vertrieb GmbH unter der Telefonnummer +49 (0) 40 88 88 00 6-88.